geschrieben.vor.einiger.ZEIT.

gefühle unter der oberfläche, november, tief kalt. in deinen armen liegt das gedankliche chaos. verloren in einer subtilen welt. millionen freunde und das wettter war wie der song der band deiner jugend.der zufall bringt die krankheit. du hast es gespürt. und ich hab es gesehen. das leid einer familie. nerven lagen außerhalb jeglicher gedankenstimmung. krank war sie, wird es immer sein. die hoffnung liegt im erfolg es nie wieder spüren zu müssen.

niemand hat leider das recht auf gesunde menschliche umgebung. ab einem bestimmten alter ist keiner grundsätzlich geheilt.

11.12.07 00:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen